Freitag, 31. Oktober 2014

Auf dem Weg durch den Queen Elizabeth NP am 11. Sep nach Ishasha zu den Baumlöwen hatten wir um 11:00 h an einer Brücke über einen Bach angehalten. Dort hatten wir auch die Gruppe von Maid-Schwalben gesehen. Von der Brücke aus hatte ich diese beiden Bilder aufgenommen, die Kenneth nach dem Bild auf der Kamera als Goldschwingen-Nektarvogel (Golden-winged Sunbird - Drepanorhynchus (im Buch als Nectarinia angegeben) reichenowi) Weibchen identifiert hat. So richtig glücklich bin ich mit der Bestimmung nicht - der Schnabel ist weniger stark gekrümmt als auf den Google-Bildern, das goldene Schwingenfeld ist lange nicht so stark ausgebildet, die äußeren Schwanzfedern sind nicht golden gefärbt, über dem Auge scheint ein leichter Überaugenstreif zu sein und außerdem heißt es, dass er bei Regen bis auf 950 Höhenmeter heruntergeht: wir sahen ihn bei etwa 940 m ohne Regen. Eine wirkliche Alternative habe ich aber auch nicht gefunden - vielleicht jemand anderes . . . sonst müsste ich ihn als juveniles Weibchen durchgehen lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen